Archiv 2004

Übung am Krankenhaus Vilshofen

02. Oktober 2004
bwd  Set 1/9  fwd

Vereinsausflug 2004

in Zillertal
September 2004
bwd  Set 1/5  fwd

Tag der Offenen Tür - Sommernachtsfest 2004

Juli 2004
bwd  Set 1/6  fwd

Feuerwehr Alkofen blickt auf wichtiges Jahr zurück

Vilshofener Anzeiger vom 13. März 2004

Höhepunkt des Vereinsjahres war die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses

Alkofen (eb). Die Freiwillige Feuerwehr Alkofen konnte in ihrer Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurückblicken. Neben 38 Mitgliedern begrüßte der erste Vorstand Josef Kovarik auch den zweiten Bürgermeister Georg Krenn, Ehrenvorstand Rupert Scheuer und Ehrenmitglied AlfredHart. Der Mitgliederstand von 156 blieb gegenüber dem Vorjahr konstant. Er setzt sich zusammen aus 79 Aktiven, zwei Ehrenmitgliedern, 35 Passiven, 30 Fördernden und zehn Jugendlichen. Die aktive Mannschaft besteht aus drei Gruppen, die von den Gruppenführern Franz Perstorfer, Stefan Drasch und Helmut Knapp betreut werden. Kommandant Franz Perstorfer führte in seinemTätigkeitsbericht aus, dass dieWehr im letzten Jahr zu 22 Einsätzen gerufen wurde, nämlich zu sieben Brandeinsätzen, neun Technischen Hilfeleistungen, fünf Sicherheitswachten und einem Fehlalarm. Außerdem absolvierte die Feuerwehr zahlreiche Übungen und hielt nach der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses zum ersten Mal auch einen Truppmannlehrgang in Alkofen ab mit elf Teilnehmern aus Alkofen von insgesamt 28. Durchgeführt wurde er an vier Samstagen. Michaela Lorenz absolvierte als erste Frau im Stadtgebiet einen Atemschutzlehrgang. Auch die Weihnachtsbeleuchtung
in Vilshofen wurde wie in den letzten Jahren von der Feuerwehr Alkofen aufgehängt und abmontiert. Außerdem beteiligte man sich an zahlreichen auswärtigen und örtlichen Festen und Veranstaltungen. Höhepunkt des Vereinsjahres war die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses im Mai. Der Neubau könne in seiner Gesamtheit als hervorragende Leistung aller Beteiligten gewertet werden, betonte Kovarik. Er dankte auch nochmals Bürgermeister Gschwendtner und allen mitarbeitenden Kameraden für ihre Eigenleistungen und Spenden. Jugendwart Stefan Käser dankte der Jugendgruppe, die sich sehr rege an Übungen und Wettkämpfen beteiligt hatte. Als einzige Wehr des Landkreises nahm sie am Bundeswettbewerb teil. Georg Krenn beglückwünschte die Feuerwehr Alkofen zu ihrem wichtigen Vereinsjahr. Sie habe es in der derzeitig engen Finanzlage der Stadt zum richtigen Zeitpunkt geschafft, ihr neues Gerätehaus zu bauen, so Krenn. Er wies darauf hin, dass auch die mit dem Neubau verbunden Folgekosten zu berücksichtigen sind. Vor allem lobte er die Jugendgruppe, von der im Stadtbereich viel erfreuliches zu hören sei. Für dieses Jahr konnten auch schon einige Termine bekanntgegeben werden. Für September ist ein zweitägiger Vereinsausflug ins Zillertal geplant. Auch die Maiandacht für Feuerwehrmitglieder am 8.Mai, die Feuerwehrfeste in Arbing am 6. Juni und in Neustift am 13. Juni und natürlich das eigene Sommernachtsfest Anfang Juli sind vorzumerken.