banner2018

Die FF Alkofen trauert um ihr Mitglied Franz Steinleitner

Die Feuerwehr Alkofen trauert um ihr langjähriges Mitglied Franz Steinleitner. Franz ist 1946 in die Feuerwehr Alkofen eingetreten und war lange Jahre aktives Mitglied. Nach dem Ausscheiden aus der aktiven Mannschaft blieb er der Feuerwehr als passives Mitglied treu.

Bereits im Jahr 2006 durften wir Ihn für 60-jährige Mitgliedschaft auszeichnen. Er war somit eines der am längsten dem Verein angehörigen Mitglieder.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Franz Steinleitner

Weihnachtsfeier

bwd  Set 1/9  fwd

Bei der Übergabe des geschnitzten Feuerwehrmanns an die FFW Alkofen: (v.li.) 1.Kommandant Helmut Knapp, Spender Erich Huber, 1.Vorsitzender Stefan Drasch. − Foto: Christian Stöger

Abzeichen verliehen

Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Alkofen

 

Alkofen. Die Verleihung von Abzeichen stand im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier der FFW Alkofen, zu der 1. Vorsitzender Stefan Drasch zahlreiche Mitglieder mit Partner, Fahnenmutter Rosmarie Kovarik sowie Bruder Sebastian von Kloster Schweiklberg, Ehren-KBI Ernst Fischl, Ehrenkommandant und Ehrenvorstand Josef Kovarik und Ehrenmitglied Josef Hobelsberger begrüßte. Die musikalische Gestaltung der Feier übernahm Mitglied Andreas Gerstl. Nach humorvollen und besinnlichen Lesungen und Geschichten der Jugendgruppe dankte 1. Kommandant Helmut Knapp für das Geleistete im vergangenen Jahr und lobte vor allem die Jugendgruppe für ihren Eifer und ihre Disziplin.

Es ist schon Tradition, dass bei dieser Weihnachtsfeier Abzeichen verliehen werden. In diesem Jahr konnten zahlreiche Abzeichen an die Jugendgruppe sowie die aktive Mannschaft überreicht werden.

Stadtrat Karl Würdinger, Vorsitzender Stefan Drasch sowie die Kommandanten Helmut Knapp und Roland Lorenz überreichten den Kameraden und Kameradinnen die Auszeichnungen.Walch appellierte an die Jugendlichen, bei der Feuerwehr zu bleiben, da hier gute Kameradschaft herrsche und es sich lohne, dabei zu sein.

Die Jugendgruppe überreichte an ihre Ausbilder Roland Lorenz, Hans Gerstl, Eichinger Verena und Matthias Gerstl als Anerkennung für die gute Ausbildung ein kleines Präsent.

Vorstand Stefan Drasch führte aus, dass der Feuerwehrkamerad Erich Huber einen Feuerwehrmann geschnitzt und diesen an die Feuerwehr überreicht hat. Drasch freute sich und sagte zu, dass dieser im Feuerwehrhaus aufgestellt wird.

Sodann wurden die Höhepunkte im Vereinsleben 2014 aufgelistet: Die kirchliche Segnung der Tragkraftspritze sowie der Wärmebildkamera, der Vereinsausflug nach Schärding und der Seniorenabend mit Bildervortrag.

Leistungsabzeichen Aktive MannschaftStufe 1: Tobias Grill, Julia Klier, Michael Kromer, Christoph Mühlbauer, Christoph Prem, Jakob Schaller, Christoph Schubert, Julia Seidl , Michael Zellner, - Dominik Hackl, - Sophie Kögl

Stufe 2: Florian Baumgartner, Lisa Klier, Lukas Maier, Florian Rauch, - Falco Ryssok-Hennel

Stufe 3: Verena Geier, - Matthias Gerstl, - Kevin Prem

Stufe 4: Bettina Urlbauer

Stufe 5: Rainer Graber, Natahlie Lorenz, Andreas Urlbauer

Stufe 6: Hans Gerstl, Roland Lorenz

Jugendflamme: (Jugendgruppe)

Stufe 1: Johanna Altendorfner,

Sebastian Fischl, Stefan Grill, Tanja Gürtler, Johann Hauser, Patrick Schlaffer, Christoph Schubert

Stufe 2: Andreas Gerstl, Tobias Grill, Matthias Kromer, Michael Kromer, Irina Mühlbauer, Christoph Prem, Julia Seidl

Wissenstest: Bronze: Johanna Altendorfner, Stefan Grill, Tanja Gürtler, Johann Hauser, Patrick Schlaffer

Silber: Andreas Gerstl, Philipp Klostermann

Gold: Matthias Kromer

Deutsches Jugendleistungsabzeichen: Julia Seidl, Christoph Schubert, Matthias Kromer − eb

Vilshofener Anzeiger vom 03.01.2015

Truppmannlehrgang in Alkofen

Im November 2014 fand bei uns ein Truppmannlehrgang statt. Der Truppmannlehrgang ist ein Teil der Grundausbildung, an welcher jeder Feuerwehrmann teilnehmen soll.

 

 

Erfolgreicher Start in die Feuerwehr

27 Teilnehmer schließen Grundausbildung in Alkofen erfolgreich ab

 

TM 22112014

Die erste Hürde ist geschafft: Nach der Prüfung stellten sich die insgesamt 27 Teilnehmer aus elf Feuerwehren zum Gruppenbild auf. − Foto: Feuerwehr

 

Alkofen. Die Jugend ist an der Feuerwehrarbeit interessiert und bereit, für den Dienst am Nächsten einzutreten – dies zeigte einmal mehr der Truppmannlehrgang, der für den KBI Bereich Passau-West in Alkofen durchgeführt wurde. 27 Feuerwehrler aus Aidenbach, Alkofen, Aunkirchen, Klessing, Pleinting, Schwanham, Sandbach, Unteriglbach, Uttigkofen Vilshofen, und Walchsing nahmen daran teil.

Drei Samstage opferten die jungen Feuerwehrleute, um sich zum Truppmann ausbilden zu lassen. Zum Einstieg ging es in der Theorie um Rechte und Pflichten eines Feuerwehrmannes und um die Themen Brennen und Löschen. Besonderes Augenmerk wurde auf das Verhalten bei Gefahren an der Einsatzstelle gelegt.

Der praktische Unterricht erstreckte sich auf die Fahrzeugkunde, wo für diesen Zweck die umliegenden Feuerwehren ihre Fahrzeuge zu Verfügung stellten. Breiten Raum – entsprechend der Einsatzhäufigkeit – nahmen die Technischen Hilfeleistungen ein. Dabei wurden zunächst die einfachen Geräte gezeigt und deren Einsatzmöglichkeit besprochen. Aber auch ein Verkehrsunfall wurde simuliert, bei dem dann die hydraulischen Rettungsgeräte eingesetzt wurden.

Nach den drei Ausbildungssamstagen erhielten die Truppfrauen und -männer von Kreisbrandinspektor Hans Walch, Kreisbrandmeister Rudolf Gstöttl und dem Vilshofener Bürgermeister Florian Gams ihre Zeugnisse. Bei den vielfältigen Aufgaben, die auf die Feuerwehren zukommen, ist es notwendig, sich ein fundiertes Grundwissen anzueignen, erklärte KBM Gstöttl. Er appellierte an die Teilnehmer, in zwei Jahren auch den Truppführerlehrgang zu besuchen.

KBI Hans Walch bedankte sich beim Lehrgangsleiter KBM Gstöttl und den Kommandanten und Führungskräften der Feuerwehr Alkofen sowie bei allen Ausbildern, die sich beim Lehrgang eingebracht hatten. − eb

Vilshofener Anzeiger vom 04.12.2014

Neue Atemschutzgeräteträger

Anfang November haben Veronika Eichinger und Jakob Schaller erfolgreich am Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Vilshofen teilgenommen. Im Lehrgang wurde die grundlegenden Kenntnisse vermittelt, wie man sich durch den Einsatz von Atemschutzgeräten gegen Gefahren durch Atemgifte oder Sauerstoffmangel schützen und sich entsprechend der Einsatzlage verhalten muss.

Herzlichen Glückwunsch!

at jakob veronik

Franz Giermeier feiert 60. Geburtstag

Unser langjähriger Gerätewart Franz Giermeier feierte seinen 60. Geburtstag. Vorstand Stefan Drasch, Kommandant Helmut Knapp, Schriftführer Franz Würdinger und Gerätewart Herbert Bierlinger überbrachten die Glückwünsche der Wehr. Lieber Franz, wir danken Dir für die Einladung.

Giermeier

Publish modules to the "offcanvs" position.