banner2018

Wehr am Ende eines arbeitsreichen Jahres

31 Einsätze, Übungen und Lehrgänge bewältigt – Jugendgruppe schnitt bei Wettbewerb gut ab

 

bwd  Set 1/9  fwd

Scheckübergabe aus Flohmarkt-Erlösen mit (v.l.) 1. Vorsitzender Hans Kovarik, Flohmarkt-Vater Christian Gödel und 1. Kommandant Helmut Knapp.

Alkofen. Besinnlich hat die Feuerwehr Alkofen das Jahr ausklingen lassen. Neben Mitgliedern samt Partnern waren auch Fahnenmutter Rosmarie Kovarik, Pfarrerin Barbara Kovarik, Kreisbrandmeister Stefan Drasch, Ehrenkommandant und -vorstand Josef Kovarik, Stadtrat Karl Würdinger, die Ehrenmitglieder Josef Hobelsberger und Franz Giermeier gekommen sowie Bürgermeister Florian Gams und seine Stellvertreter Christian Gödel und Fritz Lemberger.
Musikalische umrahmt wurde die Feier von Andreas Gerstl und Erich Huber, Geschichten trugen die Jugendgruppe und Alois Lorenz vor, ein Gedicht Vorsitzender Hans Kovarik.

Kommandant Helmut Knapp dankte für die Mitarbeit in einem arbeitsintensivem Jahr. Es waren 31 Einsätze, zahlreiche Übungen, Besprechungen, Lehrgänge und Vereinsaktivitäten zu absolvieren. Außerdem wurden Leistungsabzeichen abgelegt. Gedankt wurde auch der Kreisbrandinspektion, den Führungskräften, allem voran 2. Kommandanten Roland Lorenz, den Jugendwarten und der Vorstandschaft mit dem Vorsitzenden Hans Kovarik für die Unterstützung.


Traditionell werden bei der Feier zum Jahresende Abzeichen verliehen. Jugendflamme: (Jugendgruppe) Stufe 1: Nico Schmalzl, Miriam Eichinger. – Stufe 2: Simon Baumgartner, Christian Hauser, Christoph Kapfhammer,. Adrian Kremsreiter. – Stufe 3: Patrik Schlaffer. – Wissenstest: Bronze an Nico Schmalzl, Silber an Christian Hauser und Adrian Kremsreiter, Urkunde an Stefan Grill und Patrik Schlaffer.

Bayerisches Jugendleistungsabzeichen: Stefan Grill, Simon Baumgartner, Christoph Kapfhammer, Marvin Probst. – Atemschutzgeräteträger Leistungsabzeichen: Silber an Veronika Eichinger und Christoph Prem. Atemschutz-Leistungsbewerb: Gold an Roland Lorenz und Christian Stöger.

Stolz sei die Wehr auf die Jugendgruppe, die beim Zeltlager in Pocking bei 50 Gruppen den 3. Platz belegt hat. Das stelle den guten Ausbildungsstand unter Beweis. "In der Wehr herrscht eine gute Atmosphäre und sehr gute Kameradschaft", meinte Kommandant Knapp.

Bürgermeister Florian Gams wertete es als besondere Wertschätzung der Arbeit der Alkofener Wehr, dass gleich alle drei Bürgermeister gekommen waren. Er bedankte sich für die fruchtbare Zusammenarbeit und die fairen Diskussionen. "Die Feuerwehr Alkofen ist sehr vorbildlich bei der Ausrichtung von Kursen, für die sehr viel Zeit aufgewendet wird", sagte Gams. Dank gelte auch dem Feuerwehrverein für die finanzielle Unterstützung der aktiven Mannschaft.
2. Bürgermeister Christian Gödel hatte einen Scheck dabei. Er verwies auf den 40. Flohmarkt, bei dem ein sehr gutes Ergebnis erzielt worden sei. Der Flohmarkt lebt von der Bevölkerung, ein Teil soll daher an diese zurückgegeben werden. So werden Spielplätze mit Geräten ausgestattet und die mitwirkenden Vereine finanziell mit je 1000 Euro unterstützt. Weil es ein Jubiläum war, sei beschlossen worden, die Zuwendung für die mitwirkenden Vereine um 250 Euro zu erhöhen.
Kreisbrandmeister Stefan Drasch zog Bilanz: "War es ein gutes Jahr? Das war es." Drasch dankte den vielen Mitglieder, die die Wehr jeder auf seine Art unterstützt.

Die Jugendgruppe überreichte an ihre Ausbilder und Betreuer Matthias Gerstl, Veronika Eichinger, Irina Mühlbauer und Christoph Prem als Anerkennung für die gute Ausbildung ein Präsent.
Vorsitzender Hans Kovarik nannte einige Punkte, die besonders in Erinnerung geblieben sind, so die Gründung des Festausschusses, Sommernachtsfest, Seniorenabend, Feste und Feiern, Maiandacht mit Mitgliederehrungen, Flohmarktmithilfe, Betriebsbesichtigung, Patenbitten der FF Pleinting und Weihnachtsbeleuchtungsmontage. Aber auch an einigen Beerdigungen nahm man teil. Ein Verein und eine Gemeinschaft lebe mit den Mitgliedern und werde durch diese getragen. Die Vorbereitungen für das im Mai 2019 stattfindende Gründungsfest würden bereits laufen.

Vilshofener Anzeiger vom 03. Januar 2018

Die Freiw. Feuerwehr Alkofen nimmt Abschied von ihrem langjährigen Mitglied Karl Grill, welcher seit 1960 Mitglied in unserer Feuerwehr war.

 

Wir bedanken uns für die jahrzehntelange Treue zur Feuerwehr und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

 

grill karl

Die Freiw. Feuerwehr Alkofen nimmt Abschied von ihrem langjährigen Mitglied und Josef Kirchmayer, welcher seit 1985 Mitglied in unserer Feuerwehr war.

 

Wir bedanken uns für die jahrzehntelange Treue zur Feuerwehr und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

 

kirchmayer josef

Mitte Oktober waren fünf Mitglieder unserer Jugendgruppe beim Wissenstest in Fürstenzell.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer und ein großes Lob an unsere Jugendwarte für die wertvolle Jugendarbeit.

 

wissenstest17

Anfang Oktober legten Veronika Eichinger und Christoph Prem den Atemschutzleistungsbewerb in Silber ab.

In 5 Stationen zeigten sie ihr Können und wurden mit dem Abzeichen belohnt.

aslb okt71

 

 Veronik Eichinger und Christoph Prem mit Wettbewerbsleiter M. Ziegler, KFV DEG-Vorsitzenden K. Seis, KFV PA-Vorsitenden A. Fischl und dem stv. Bezirksvorsitzenden H. Keilhofer. (v.l.n.r.)

Publish modules to the "offcanvs" position.