banner2018

Weihnachtsfeier: Alkofener Wehr mit starker Jugend

bwd  Set 1/14  fwd

Alkofen. Kommandant Helmut Knapp nahm die Jahresabschlussfeier der Feuerwehr Alkofen zum Anlass, Rückschau zu halten und sich zu erinnern, wie die Herausforderungen der vergangenen Monate gemeistert wurden. Neben zahlreichen Einsätzen und Übungen der aktiven Mannschaft standen auch bei den Vorstandsmitgliedern sowie den Führungskräften sehr viele Termine an. "All das wäre ohne das Engagement der Mitglieder nicht machbar gewesen", sagte Knapp.

Die Feuerwehr sei kein Verein wie jeder andere. Mit der Aufgabe, den Brandschutz und die technische Hilfeleistung für die Bürger von Alkofen sicher zu stellen, habe man Verantwortung übernommen. "Um dem gerecht zu werden, bedarf es engagierter Mitglieder mit Partnern, die Verständnis für den Dienst am Nächsten aufbringen", sagte Knapp, der sich auch bei den Führungskräften sowie dem Vorsitzenden Stefan Drasch für das unermüdliche Engagement bedankte.

Es ist schon Tradition, dass bei dieser Feier Abzeichen verliehen werden. Diese Aufgabe übernahmen KBI Hans Walch, Bürgermeister Georg Krenn, Vorsitzender Stefan Drasch sowie die Kommandanten Helmut Knapp und Roland Lorenz.

Bürgermeister Georg Krenn bedankte sich zuvor für die Leistung im vergangenen Jahr bei den Übungen und den 44 Einsätzen. So wichtig gutes Gerät sei, ohne das Engagement der Mitglieder seien sie nichts wert. KBI Hans Walch war erfreut darüber, dass sehr viele Jugendliche Auszeichnungen erhalten und bereit sind, Ausbildung zu absolvieren.

Die Jugendgruppe überreichte an ihre Ausbilder Roland Lorenz, Hans Gerstl und Matthias Gerstl als Anerkennung für die gute -Ausbildung ein kleines Präsent.

Vorstand Stefan Drasch führte aus, dass der Rückblick einen kurzen Umriss darüber gab, was im abgelaufenenen Jahr geleistet wurde. Großen Anteil daran hätten die zwei Kommandanten Knapp und Lorenz sowie das Führungsteam.

Die Auszeichnungen:

Jugendflamme:
Gerstl Andy, Grill Tobias, Klier Lisa, Kromer Matthias, Kromer Michael, Mühlbauer Irina, Prem Christoph, Seidl Julia, Smailus Phillip

Wissenstest:
Gerstl Andy (Bronze), Grill Tobias (Gold), Klostermann Philipp (Bronze), Kromer Matthias (Silber), Mühlbauer Irina (Gold), Prem Christoph (Urkunde), Seidl Julia (Silber), Smailus Phillip (Bronze)

Bayerische Jugendleistungsspange:
Kromer Matthias, Kromer Michael, Mühlbauer Irina, Prem Christoph, Schubert Christoph, Seidl Julia, Smailus Phillip

Gruppe im Hilfeleistungseinsatz
Stufe 1: Baumgartner Florian, Geier Verena, Gerstl Matthias, Mühlbauer Christoph, Prem Kevin, Rauch Florian, Ryssok-Hennel Falco, Wiegmann Michael

Stufe 2: Kovarik Johannes

Stufe 3: Bierlinger Herbert, Knapp Helmut, Kromer Hans, Lorenz Michaela, Lorenz Nathalie, Lorenz Roland, Prem Peter, Stöger Christian, Urlbauer Bettina

Atemschutzleistungsabzeichen:
Baumgartner Florian, Geier Verena, Lorenz Michaela, Lorenz Roland, Prem Kevin, Prem Peter, Stöger Christian, Urlbauer Bettiana

Sechs Maschinisten mit neuem Feuerwehr-Führerschein

feuerwehrfuehrerschein

Sind stolz auf die bestandene Prüfung (v.l.): Kommandant Helmut Knapp, Matthias Gerstl, Herbert Bierlinger, Veronika Eichinger, Alois Lorenz, Jakob Schaller, Johannes Kovarik, Peter, Prem, Kevin, Prem, Konrad Zellner, Christoph Mühlbauer, stv. Kdt. Roland Lorenz, KBM Stefan Drasch.  − Foto: eb

Alkofen. Im August dieses Jahres begannen sechs Mitglieder der Feuerwehr Alkofen mit der Ausbildung zum neuen Feuerwehrführerschein bis 7,5 Tonnen, nach den Vorgaben des Landesfeuerwehrverbandes Bayern. Damit verfügt die Feuerwehr Alkofen in Zukunft über weitere sechs ausgebildete Maschinisten, die auch das Löschfahrzeug fahren dürfen

Die Ausbildung begann mit einer theoretischen Unterrichtseinheit der Fahrschüler zu dem Thema "Fahren mit Blaulicht und Sondersignal". Danach erfolgte die Einweisung auf dem Löschgruppenfahrzeug, mit dem dann auch die geforderten Fahrstunden geleistet wurden. Insgesamt wurden dabei von den jungen Feuerwehrlern, zusammen mit ihren Ausbildern, 50 Fahrstunden abgeleistet, in denen mehr als 1000 Kilometer gefahren wurden. Nachdem alle die Prüfung beim ersten Versuch bestanden hatten, erfolgte letzten Mittwoch die offizielle Übergabe der Führerscheine in Anwesenheit des zuständigen Kreisbrandmeisters Stefan Drasch und der beiden Kommandanten der Feuerwehr Alkofen, Helmut Knapp und Roland Lorenz. Drasch erläuterte das Zustandekommen des Feuerwehrführerscheines und die Vorteile die sich für die Feuerwehren und die Kommunen daraus ergeben.

Kommandant Helmut Knapp bedanke sich bei den Fahrschülern für die Bereitschaft, diese Ausbildung zu machen und bei den Ausbildern für die solide Ausbildung. Er wies ebenfalls nochmals auf die große Verantwortung der zukünftigen Maschinisten hin, die sie als Fahrer der Einsatzfahrzeuge haben. Als kleines Dankeschön, erhielten die Fahrlehrer einen Schlüsselanhänger und anschließend gab es für alle ein gemeinsames Abschlussessen.  − eb

Vilshofener Anzeiger vom 30. November 2013

Treffen der Feuerwehr-Senioren

feuerwehrsenioren

Ortenburg. Beim Kameradschaftstreffen der Feuerwehr-Senioren waren sie wieder beisammen: die ehemaligen Führungskräfte und verdiente Feuerwehrmänner des KBI-Bereiches Passau- Land West. Landrat Franz Meyer (3.v.r.) dankte dabei für den Zusammenhalt von Alt und Jung. Kreisbrandinspektor Johann Walch (3.v.l.) begrüßte im Beisein von Bürgermeister Hans Halser (l.) die Teilnehmer im Gasthaus ,,Zum Koch", darunter die vier Ältesten, Hans Witzlinger (Feuerwehr Sandbach), Alfred Hart (Alkofen), Hans Mörtlbauer (Göbertsham) und Hans Hubner (Königbach). Umrahmt wurde die Feier von der Hammerschmied Musik aus Neustift und von Kreisbrandrat Josef Ascher (r.), der eine Weihnachtsgeschichte vortrug. − red/Foto: Kilian

Vilshofener Anzeiger vom 17.12.2013

Jugendfeuerwehr nimmt am Wissenstest teil

Acht Mitglieder der Jugendfeuerwehr Alkofen haben sich dem Wissenstest gestellt.

Ursprünglich diente der Wissenstest zur Nachwuchswerbung im Rahmen der Brandschutzwochen. Mittlerweile ist diese theoretische und praktische Ausbildung ein fester Bestandteil im Jahresrhythmus der Jugendfeuerwehren. Jährlich werden die Themengebiete Fahrzeugkunde, Verhalten bei Notfällen, Schläuche und Armaturen, Organisation der Feuerwehr, Jugenschutz, Brennen und Löschen, Persönliche Schutzausrüstung, Dienstkleidung und UVV-Jugend durchgewechselt.

Dieses Jahr war das Thema "Verhalten bei Notfällen" an der Reihe.

wissenstest

Christbaum augestellt

Erstmals steht dieses Jahr ein beleuchteter Christbaum am Alkofener Feuerwehrhaus. Gestiftet wurde der Baum von Franz Giermeier und zu Beginn der Weihnachtszeit aufgestellt.

bwd  Set 1/11  fwd

Publish modules to the "offcanvs" position.